Whitepaper für fos4X

Als Redakteur hat man die Gelegenheit, unterschiedlichste Themen- und Aufgabengebiete abzubilden. Die Entwicklung des Whitepapers für fos4X war ein wichtiger Schritt unserer ganzheitlichen Herangehensweise an Marketing und Beratung.

Whitepaper | Text heißt nicht immer nur Webtext

Um ein funktionierendes Konzept für ein technisches Paper dieser Art zu entwickeln, ist eine ausführliche Absprache und Planung mit dem Kunden unerlässlich. Dazu ist es wichtig, sich in das Gebiet einzulesen, es zumindest weit genug zu verstehen, um die teilweise komplexen Inhalte verständlich und nachvollziehbar wiederzugeben. Und fos4X liefert uns alles, was wir wissen müssen. In erster Linie geht es darum, herauszustellen, wie wichtig eine sensorbasierte Erkennung von Eisablagerungen auf Rotorblättern von Windkraftanlage ist – und wie diese durch eine automatisch gesteuerte An- und Ausschaltung der Anlage unterstützt werden kann. Dabei handelt es sich um ein vergleichsweise neues Gebiet, eine Innovation im Gebiet autonomer Industrielösungen, die wir mit unserem Beitrag unterstützen wollen.

Die Arbeitsschritte im Überblick:

  • Konzeptionierung des Whitepapers in Abstimmung mit dem Kunden
  • Recherche zum Thema Eisverlust, Windkraftanlagen und Sensorischer Messung
  • Gliederung und Aufbau
  • Abstimmung textlicher Inhalte
  • Finalisierung und Übersetzung (EN / DE)

Wir von Prankl Consulting GmbH bedanken uns bei fos4X für die außerordentliche Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte! Den erfolgreichen Relaunch präsentieren wir auch in anderen Blogartikeln zu den einzelnen Arbeitsschritten. Kontaktieren Sie uns jederzeit telefonisch, wenn wir Sie mit unserer Arbeit überzeugen konnten: +49 89 41 41 453 0