Prankl Consulting unterstützt Klasse2000

Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung. Wir unterstützen das Programm mit einer Patenschaft.

In unserer heutigen Welt gibt es alltägliche Soft Skills, die unerlässlich sind – aber bei Weitem nicht selbstverständlich. Gesund essen, genügend bewegen und entspannen, sich selbst und andere wertschätzen, Konflikte friedlich lösen und wissen, wann man besser nein sagt. Kurz: Das Programm Klasse2000 bringt einem großen Teil der Grundschüler in ganz Deutschland einen gesunden Lebensstil näher. Prankl Consulting will dabei helfen und hat nun eine Patenschaft übernommen. Dank dem Engagement der Münchner Werbeagentur wird nun auch die Klasse 4b der Grundschule Helfendorf in Aying, südlich von München, all diese wichtigen Kompetenzen spielerisch lernen.

für Sucht- und Gewaltvorbeugung

Klasse2000 ist das in Deutschland am weitesten verbreitete Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. Es besteht seit 1990 und wird regelmäßig durchgeführt und evaluiert. Bundesweit nehmen 13,6% aller Grundschulklassen an dem Programm teil. Eine Studie belegt, dass ein geringerer Anteil der ehemaligen Klasse2000-Kinder zum Ende der 7. Klasse schon einmal geraucht und Trunkenheitserfahrungen gemacht hat als Jugendliche, die nicht an dem Programm teilgenommen haben. Die Patenschaft von Prankl Consulting ermöglicht es nun auch Kindern der Grundschule Helfendorf südlich von München, die Kompetenzen zum gesünderen Leben zu verinnerlichen.

Spielend lernen gesünder zu leben: Klasse2000 macht Spaß!

Experimente, Spiele, interessante Materialien und rund 15 Unterrichtsstunden pro Schuljahr gemeinsam mit Klasse2000-Gesundheitsförderern: Das Thema gesund leben soll begeistern, damit die Grundschüler es ihr Leben lang beibehalten. Deshalb gibt es speziell für die Klassenstufen 1 bis 4 ausgearbeitete Themengebiete und Materialien, die Mitarbeiter von Klasse2000 mithilfe der Figur Klaro kindgerecht aufarbeiten. Sie reichen von Bewegung und gesunder Ernährung bis hin zur gewaltfreien Konfliktlösung und „Nein“-Sagen zu Rauchen und Alkohol. Anschließend helfen die GrundschullehrerInnen, das gelernte Wissen zu vertiefen.