Wir lassen die Puppen tanzen – Live Streaming Services für das Münchner Marionettentheater

Als Live Stream Dienstleister kommen wir ganz gut rum – und erleben immer wieder was Neues. Dieser Livestream Service war ein ganz Besonderer: Wir haben im Münchner Marionettentheater gefilmt. Ein Auftrag, der uns berührt hat und den wir so schnell nicht vergessen werden.

Ein Zeichen für die Seele … Livestream Service im Zeichen der Theaterkunst

„In diesen schwierigen und schweren Zeiten, wo in der Kultur die Produktion auf Null gefahren ist, finden wir es eine besondere Herausforderung und eine besondere Freude, Ihnen etwas Künstlerisches zu präsentieren“, so wendet sich der Leiter des Münchner Puppentheaters Sigfried Böhmke vor der Marionettenaufführung der „Zauberflöte“ an das Publikum. Er steht vor seinem roten Vorhang mit einem Mundschutz und seine Augen lächeln an einem Datum, an dem die Kulturlandschaft in Deutschland bereits um ihre Existenz bangt, ein Datum an dem Bayern Kontaktverbot und Ausgangsperren verhängt.

Auf genau jenes Wochenende, an dem die Kontaktsperre in Bayern in Kraft tritt, fällt unser live streaming service für das Marionettentheater – denn Livestream Service funktioniert in diesen Corona Zeiten. Zwar werden Veranstaltungen abgesagt, Events abgesagt, doch unser Livestream kann das auffangen. Wir sind Livestream Dienstleister: Also kommen wir zu Veranstaltungen jeder Art, filmen und streamen das Event, damit alle Zuschauer es sich risikofrei von zu Hause aus ansehen können. So war der Auftrag für das Marionettentheater auch gedacht. Am Samstag sollte die Aufführung sein. Und so sitzen wir am Freitagmittag im Marionettentheater und wollen unsere Technik für das den Livetsream Dienst am Samstagabend aufbauen, als Markus Söder die Beschränkungen für die bayerische Bevölkerung in Zeiten des Corona Virus verschärft. Menschen sollen sich ab Mitternacht nicht dichter als 2 Metern nähern – diesen Abstand können die Marionettenspieler ganz sicher in der Aufführung nicht einhalten. Der Spielraum über der Puppenbühne ist begrenzt, die Spieler kommen sich nah. Was nun?

Kontaktverbot wegen Coronaschutz – Livestream Service am „seidenen Faden“?

In einem leeren Zuschauerraum wird am Freitagnachmittag kurzerhand eine Entscheidung getroffen. Wir halten den Atem an, als Böhnmke uns offenbart: „Die Umstände zwingen uns zum Umdenken. Wir spielen jetzt direkt ­– ihr filmt.“

Livestream Service wird zu einer professionellen Filmproduktion. Wir sind dabei!

Wir setzen unsere zwei Live Stream Techniker und drei PTZ-Kameras in Position und drehen das gesamte Stück unter fachlicher Regie von Böhmke. Kamerawechsel, Fokuswechsel – und ein einmaliger Blick hinter die Kulissen und den Vorhang. Die Puppen tanzen.

Nach dem Dreh haben wir fast drei Stunden Aufnahmenmaterial und unser Cutter eine lange Nacht. Am Samstagmorgen ist der Schnitt, und das Mischen mit dem Ton fertig. Sigfried Böhmke ist zufrieden. Und wir sind es auch. Unser Material geht rechtzeitig um 20 Uhr auf den livestreaming Plattformen Vimeo, Youtube, Facebook online.

Und ein Riesenpublikum sitzt daheim vor dem Bildschirm, als Böhmke mit seinem Mundschutz vor seinem roten Vorhang steht und sich an die Zuschauer wendet: „Theater haben geschlossen, Museen haben geschlossen, der Puppentheaterszene geht es außerordentlich schlecht“, so sagt es Böhmke in seiner Ansprache an das Publikum, „doch wir wollen mit der Aufführung ein Zeichen setzen, ein bisschen Streicheleinheiten für die Seele.“

Der Link zum Video: https://vimeo.com/399438172

Wir sind solz, live stream Dienstleister für dieses einmalige Projekt gewesen zu sein – auch wenn es im engeren Sinne kein Livestream Service war

Sie haben ein Zeichen gesetzt, die Marionettenspieler von München. Die Aufführung habe „eingeschlagen wie eine Bombe“, schreibt uns Böhmke am Montag voller Freude.

„Wir bekommen Feedback aus ganz Deutschland und aus der ganzen Welt!!! Amerika, Spanien, Italien, Schweiz etc. Fanpost noch und nöcher. Ein Erfolg auf ganzer Linie!“

Das finden wir auch. Politische Umstände haben uns dazu bewogen, eine Aufzeichnung zu machen statt eines Livestreams. Aber die war genauso gelungen. Über die Aufführung hat auch der BR berichtet (ab Minute 25)

Ein ganz besonderes Dankeschön an das Münchner Marionettentheater für dieses unvergessliche Erlebnis, wir wünschen euch das Allerbeste für die kommende, harte Zeit.

Und wer die Puppenspieler von München unterstützen möchte – Gutscheine und Puppenpatenschaften helfen in diesen schweren Zeiten, damit sie weiterhin die Puppen tanzen lassen können.