mobile first responsiveness google index

Adieu, Desktop!

Google setzt bei seinem Ranking seit Jahren immer mehr auf mobile Webseiten. Jetzt macht die Alphabet-Tochter ernst: Mobile Webpages sind nun der Standard.

Man konnte es ahnen: Immer mehr User benutzen zum Surfen im Netz ihre mobilen Endgeräte – eine banale Erkenntnis. Jeder von uns hat ein internetfähiges Smartphone – so weit, so gut. Doch seit Herbst 2016 ist es soweit: die Mehrzahl der User geht nun mobil online. Und das ist eine bemerkenswerte Entwicklung, da sie viele Veränderungen auslösen wird.

Was bedeutet das veränderte Nutzungsverhalten für die Google-Suche?

Google ist bekanntlich der Marktführer auf dem Feld der Suchmaschinen. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten werden Webseiten für ebenjene Suchmaschinen optimiert. Hat SEO in den Anfangsjahren zu furchtbar unschönen Seiten geführt, auf denen vor allem die Masse an Suchbegriffen zum Erfolg führte, hat der weiterentwickelte Suchalgorithmus in den letzten Jahren immer mehr qualitative Inhalte belohnt und an die Spitze geführt.

Bisher wurde für das Google Rating also Qualität-SEO zur Basis der Auffindbarkeit. Im Index wurde die normale Desktop-Version der Seite verwendet und so die Google Listen erstellt. Mit der Zeit jedoch kamen immer mehr mobile Nutzer dazu; das Smartphone hat Einzug gehalten. Das belohnte Google seit 2014 immer mehr, indem es einen Bonus für mobile friedly Seiten gab.

Wie funktioniert der Google Mobile First Index?

Nun hat Google eine echte Revolution ausgelöst. Nach Ankündigungen vom Jahresende 2016 wird nun der gesamte Google Index von „Desktop“ auf „Mobil“ umgestellt. Das bedeutet im Klartext:

Google nutzt ab jetzt für sein Ranking ausschließlich die mobile Webseiten-Version. Nur wer gar keine mobile Version besitzt, wird weiter auf Basis der Desktop-Version gelistet.

Es ist also eine deutliche Entwicklung spürbar. Dennoch wäre Panikmache fehl am Platz, da Google auch weiterhin repräsentative, also die besten Suchergebnisse für seine Nutzer anbieten möchte. Dennoch wird der Trend weitergehen und daher ist es wahrscheinlich, dass in Zukunft die mobilen Webseiten noch stärkeres Gewicht bekommen und etwa auch lange Ladezeiten von Desktop-Versionen auf Mobilgeräten mit einem schlechteren Ranking bestraft werden.

Wir machen Sie mobil: erstklassiges Webdesign, mobile responsiveness und viel Liebe zu Ihrem Projekt mit Prankl Consulting.

Sie möchten gerne auch in Zukunft im Web voranmarschieren? Sie benötigen grundsätzlich einen neuen Webauftritt? Braucht Ihre Webpage dringend ein ordentliches SEO-Update? Dann sind wir die Richtigen für Sie!

Melden Sie sich bei uns in allen Fragen rund um die Themen Webseite, SEO, mobile responsiveness und mehr unter 089 / 41 41 453 0 oder schreiben Sie uns: