Das „August und Maria“: gastronomisches Herzstück eines einzigartigen Ensembles

An der Schnittstelle zwischen Millionenmetropole und bayerischem Oberland kulinarisch herauszustechen, ist nicht einfach – sehr groß ist die Konkurrenz. Doch das „August und Maria“ schafft das auf beeindruckende Art und Weise. Nach Umbau und Renovierung wurde es am 6. April 2017 wiedereröffnet.

Landschaftliche Idylle, ein unverfälschtes Ortsbild – und ein Bier, das so gut ist, dass nicht nur den Durst stillt, sondern auch den Appetit anregt: Die Menschen wissen, warum Sie nach Aying kommen. Jenseits der Münchner Vororte, am Beginn des bayerischen Oberlandes, verzaubern das Dorf Aying und seine Braukunst Gäste aus Nah und Fern.

Doch auch die Gastronomie hat in Aying eine lange Tradition. Für die Menschen aus dem Umland war es eh immer klar: Neben dem vollmundigen Bier findet man in dem beschaulichen Ort auch feinste bayerische Köstlichkeiten. Besonders der Brauereigasthof hat sich im kulinarischen Bewusstsein seiner Gäste einen Ehrenplatz gesichert.

Das besondere Merkmal dieser Institution war und ist bis heute immer wieder die Synthese. Deftige bayerische Spezialitäten werden mit internationalen Einflüssen bereichert, sorgfältig zusammengestellte Themenwochen durchgeführt und nicht zuletzt das hauseigene Bier aktiv als Zutat für Fleischgerichte und Desserts genutzt. Mit viel Liebe zum Detail hat sich der Brauereigasthof über die Jahre einen herausragenden Ruf in der gehobenen Gastronomie erarbeitet.

Wie kann man so eine beeindruckende Leistung eigentlich noch steigern?

Mit Sorgfalt gewachsen: Spitzengastronomie auf dem Fundament bayerischer Gastlichkeit

In den letzten Jahren hat sich in Aying einiges getan: Die ohnehin schon großartige kulinarische Leistung im Brauereigasthof findet seit 2015 mit Mario Huggler als Küchenchef eine neuen Höhepunkt. Auf einen stolzen Platz 362 klettert das „August und Maria“ in der 2016er Rangliste der besten Restaurants in Deutschland; in Bayern ist es gar der 62. Platz. Mit der Klassifizierung als „Ausgezeichnete bayerische Küche“ wird die Küche nicht nur geehrt – sie ist auch der Ansporn, in Zukunft der Perfektion noch ein Stückchen näher zu kommen.

Um sich auf so hohem Niveau noch weiter steigern zu können, wurde im Frühjahr 2017 nicht nur die Küchenausstattung neu gestaltet: Neben neuester Technik, die die Funktionalität im Küchenbereich auf die Spitze treibt, wurden auch die Gasträume des von den Gästen liebgewonnenen Restaurants modernisiert – diese allerdings ganz behutsam, schließlich soll das Lokal seinen alten Charme auch in Zukunft behalten.

Nur Bereich im Restaurant ist ein wirklich neuer Bestandteil: die Bar. Während sie für viele Hotelgäste in Zukunft die letzte Station nach einem langen Tag sein wird, bietet sie den Besuchern des neu eröffneten Restaurants die Gelegenheit, sich mit einem Aperitif auf das bevorstehende Mahl einzustimmen.

Gemütlichkeit und höchste Qualität der gebotenen regionaltypischen Speisen: Das war und ist der Anspruch des „August und Maria“ als Restaurant im Brauereigasthof Hotel Aying auch weiterhin.

 

Exzellenz in einem ganz besonderen Ambiente

Nach Aying kommen die Gäste nicht nur des Essens wegen – auch wenn die Küche des „August und Maria“ alleine schon den Besuch mehr als lohnt. Auch das Umfeld des Restaurants ist bemerkenswert.

Direkt im Ortskern gelegen, fügt sich der Brauereigasthof nahtlos in eine Reihe mit alten Bauernhäusern, der Pfarrkirche und dem Biergarten des Bräustüberls ein. Überhaupt ist hier wie selten noch das Musterbild eines bayerischen Dorfes verwirklicht, welches nicht durch Beton und ausgebauter Durchfahrtstraße auseinander gerissen wurde: Kirche, Maibaum, Wirtshaus. (Klicken Sie hier um einen 360-Grad-Rundgang durch des Ayinger Ortskern zu erleben)

Viele Ausflügler genießen besonders zur Sommerszeit im kühlen Schatten der Biergartenkastanien die bodenständige Küche und das erfrischende Bier des Bräustüberls. Unzählige abgestellte Fahrräder bezeugen, dass gerade Aying für die Münchner das Ziel ihrer körperlichen Ertüchtigung ist.

Ruhiger, aber beileibe nicht minder gemütlich, bietet auch der Biergarten des „August und Maria“ einen idyllischen Schattenplatz in der sommerlichen Hitze. Auf der Rückseite des Brauereigasthofes gelegen, können nicht nur Hotelgäste die örtliche Atmosphäre mit exzellenter Küche verbinden. Doch auch wenn es nur ein erfrischendes Getränk aus der neu zum Restaurant hinzugekommenen Bar sein darf, ist der Wirtsgarten der perfekte Platz für warme Sommerabende.

Wir von Prankl Consulting freuen uns, dass Aying mit Brauerei und Gasthof sich immer wieder neu erfindet und beglückwünschen die Wirtsfamilie Inselkammer zu einem so großartigen Schritt nach vorne. Gerne sind wir auch in Zukunft Partner des Brauereigasthof Hotel Aying.

Das Restaurant „August und Maria“ im Brauereigasthof Hotel Aying wird am 6. April 2017 neu eröffnet und präsentiert sich in neuem Gewand. Nähere Informationen und Möglichkeiten zur Reservierung finden sich auf der Webseite www.august-und-maria.de oder unter +49 8095 9065-0.

Mehr Bilder zur Eröffnung des August und Maria sehen Sie hier in unserer Galerie: