360 Grad Videos erstellen – 5 Fakten, die Sie wissen müssen.

360° Videos sind auf dem Vormarsch bei YouTube und Facebook. Das hat einen guten Grund: Mit 360° Videos erreichen Sie mehr Zuschauer. Durch die moderne Technik der 360° Kamera ist es möglich, dass der Betrachter die Position wechselt, während er das Video ansieht. Wir haben die wichtigsten Schritte für eine erfolgreiche 360° Video Produktion zusammengestellt.

Die Erstellung und Produktion von 360° Videos ist kein Hexenwerk, wenn man sich darauf spezialisiert hat. Jedoch gibt es einige wichtige Regeln zu beachten:

  1. Es gibt kein „Hinter der Kamera“.
    Das klingt banal, weil es ja die Technik mit sich bringt, stellt aber dennoch immer wieder eine neue Herausforderung dar: Mit der 360° Kamera wird ausgehend vom Punkt der Aufnahme in jede Richtung aufgenommen. Die sphärische Aufnahme erfasst also absolut alles, was sich über, unter, links, rechts, vor und hinter der Kamera befindet. Natürlich ergibt sich dadurch die Fragestellung: Wie wird die Kamera dann befestigt? Ganz einfach: Passende Stative sorgen dafür, dass die Kamera fest an einem Punkt fixiert ist. Mit einem Schwenkarm lassen sich zusätzlich schöne Effekte erzielen. Die Kamera scheint dann zu schweben. Auch kann man über andere Befestigungsmethoden wie Drohnen, Helikopter oder gar Flugzeuge nachdenken. Genauso ist es möglich, auf dem Wasser mit Booten für die Befestigung der 360° Kamera zu arbeiten.  Will man z.B. eine Stadtrundfahrt machen, empfiehlt sich die Befestigung der 360° Videokamera auf einem Fahrrad. Wer mit einem Helm arbeitet, hat die Kamera zusätzlich mit natürlicher „Federung“ gelagert. Die Wirbelsäule fängt die Stöße ab und das Bild wird ruhig und stabil.
    Das besondere Erlebnis für den Zuschauer dabei: Der Betrachter kann, während das Video abgespielt wird, den Blickwinkel beliebig ändern. Es ist sogar möglich, das Video zu pausieren und sich das Standbild aus jeder beliebigen Position anzusehen. Grundlage für 360° Videos ist wie auch bei der Fotografie von Panoramaufanhmen der HTML5-Code. Dank dieser plattformübergreifenden Programmierung können 360° Videos nicht nur auf Desktop-Computern, sondern vor allem auch auf Tablets, Smartphones oder anderen Geräten, wie z.B. Video-Brillen abgespielt werden.
  2. Wie bringe ich Licht ins Dunkel?
    Nicht nur der Kameramann muss aufpassen, nicht versehentlich im Bild zu stehen. Auch ein Scheinwerfer, oder gar die übliche 3-Punkt-Beleuchtung bestehend aus Führungslicht, Aufhellung und Spitzlicht eignen sich nur bedingt für 360° Aufnahmen – aus dem gleichen Grund. Ehe die Beleuchtung die Umgebung ausreichend ausleuchten kann, sind die Lampen meist schon im Bild sichtbar. Für den fertigen Film ist das äußerst störend und daher unerwünscht. Am geeignetsten für schöne 360° Aufnahmen ist daher helles Tageslicht.
  3. Der Vorteil der Panorama-Aufnahmen
    Weiche Übergänge zwischen Totalen, Halbtotalen und Close Ups sind mit der 360° Kamera nicht möglich. Durch die ständige Aufnahme der gesamten Szenerie sind feine Variationen nicht machbar. Stattdessen filmt eine 360° Kamera phantastische Panorama-Aufnahmen und gibt tolle Einblicke in jedes Geschehen.
  4. Vergessen Sie die Inhalte nicht!
    Bei aller Begeisterung für die Technik: Was ist die Geschichte, die Sie erzählen wollen? Was ist Ihre Botschaft? Was bietet Ihr Video dem Zuschauer? Warum sollte er es teilen? Ist es etwas besonderes? Können Sie all diese Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten, können Sie loslegen.
  5. Wie steuert der Zuschauer das Video?
    Die sphärische 360° Aufnahme kann mit der Maus oder mit der Tastatur am Desktop-Computer oder Notebook gesteuert werden. Beim Tablet oder Smartphone erfolgt die Steuerung entweder durch das Bewegen des Geräts, also durch Schwenken des Smartophones oder Tablets. Das funktioniert sowohl mit iOS als auch mit Android. Außerdem ist es möglich, dass der Nutzer sich mit den bekannten Gesten, wie z.B. „Wischen“ durch das Video navigiert. Ein klassischer Anfängerfehler ist es, das Handy beim Abspielen waagerecht zu halten: Man sieht so nur, was sich unter der Kamera befindet, meist also den Boden. Die interessanten Bilder befinden sich fast immer auf Augenhöhe. Aber mit ein wenig Herumprobieren hat jeder den Dreh schnell heraus.

Also nochmal zusammengefasst:

  1. Die Kamera nimmt alles auf. Daher muss der Kameramann weit genug aus dem Bild heraustreten.
  2. Auch die Beleuchtung darf nicht im Bild sichtbar sein!
  3. Nahaufnahmen sind nicht möglich, 360° Videos vermitteln immer das Gesamtbild.
  4. Vor lauter Technik sollte man den Inhalt nicht aus den Augen verlieren.
  5. Es gibt ein paar Tipps und Tricks, aber man findet sich bald mit der Steuerung eines 360° Videos zurecht.

DER RICHTIGE SCHLIFF VEREDELT DAS VIDEO

Audio-Aufzeichnung können zur Platzierung wichtiger Informationen über Produkte oder Leistungen sowie Erläuterungen eingespielt werden. Die Integration von Hotspots bzw. Informationspunkten innerhalb des Videos geben zusätzlich Aufschluss über weitere Einzelheiten. Zuletzt können durch den richtigen Schnitt des Videos nach dem Dreh gezielt Akzente gesetzt werden, sodass am Ende ein Video entsteht, das Ihre Erlebnisse perfekt dokumentiert, beziehungsweise Ihr Produkt gekonnt präsentiert.

 

HIGHTECH FÜR ÜBERZEUGENDE ERGEBNISSE

Die 360° Video Produktion ist ein innovativer Ansatz um Inhalte interaktiv zu vermitteln. Die dabei eingesetzte Technologie kommt ursprünglich aus der 360° Panorama Fotografie und findet hier ihre stringente Fortführung. Durch die Kombination von mindestens sechs Einzelkameras ist es möglich, ein Geschehen in 360° horizontal und 180° vertikal, also vollsphärisch aufzuzeichnen. Die einzelnen Film- und Audiodaten werden danach aufbereitet, synchronisiert, optimiert und als 360° Video ausgegeben.

 

FÜR WEN EIGNEN SICH 360° VIDEOS?

Grundsätzlich sind 360° Video Aufnahmen fast in jeden Bereich kreativ einsetzbar. Zum einem besticht dieses neue Medium durch seine enorme werbliche Tauglichkeit, da es interaktiv den Benutzer anspricht und zum Erforschen animiert. Zum anderen können aber auch Events, Feste, Sportereignisse oder Clubs, Restaurants und Hotels ganz exklusiv profitieren. Dabei können komplette Drehbücher und Handlungen während der Aufnahmen werbewirksam eingesetzt werden.

360° Videos sind dort am besten geeignet, wo die klassische Videokamera an ihre Grenzen stößt. Dort, wo es viel zu sehen gibt, wo man das komplette Bild erfassen will, wo man Ausblicke und Einblicke geben möchte. Mit einem 360° Kamerabild taucht der Nutzer komplett in eine eigene Welt ein.
Exklusive und innovative Einsatzbereiche können sein:

  • Immobilien, Einkaufszentren, Showrooms, Ausstellungsflächen, Flughäfen
  • Museen, Öffentliche Einrichtungen, Schulen, Kindergärten, Schwimmbäder, Hallen,
  • Events, Veranstaltungen, Feiern, Vorträge, Gesprächsrunden, Konzerte, Sportveranstaltungen, Hochzeiten, Familienfeiern,
  • Restaurants, Hotels, Bars, Cafés, Tourismus, Erholungsgebiete,
  • Musiker, Bands, Musikvideos,
  • Industrie und Produktion: Einblicke in Produktionsverfahren
  • Interviews und Berichterstattung von Messen

EIN BESODNERES KUNDENERLEBNIS

360° Videos sind nicht nur für den Kunden ein besonderes und innovatives Erlebnis, sondern auch der Auftraggeber selbst kann sich hier aktiv einbringen und live bei dieser Art der Higtech-Produktion mitwirken. Zeichnen Sie Ihren Kunden ein nicht alltägliches und spezielles Bild Ihrer Firma mit einem 360° Video als Firmenpräsentation. Ein hochemotionaler Spaß für Kunden, Auftraggeber und Produzenten.

Wenn auch Sie Interesse an hochwertigen Panorama Videos haben, rufen Sie uns an unter 089 / 41 41 453 0 oder senden Sie uns hier direkt Ihre Anfrage: